Überhasteter Atomausstieg: Ideologischer Aktivismus mit grossem Risiko

17 Nov

Frank R. Ruepp, Vorsitzender der Gruppenleitung vonRoll infratec ag und Präsident IG Energieintensive Branchen (IGEB)

Die Ausstiegsinitiative der Grünen verlangt eine vorzeitige Abschaltung der Kernkraftwerke in der Schweiz, für drei Kraftwerke schon ab 2017. Diese von Ideologie getriebene Initiative birgt ein grosses Risiko für die Versor-gungssicherheit der Schweiz und hat das Potential, die Stromkosten künftig explodieren zu lassen.

Für die energieintensiven Basisindustrien und für den Werkplatz Schweiz sind Versorgungssicherheit und Energiekosten existenziell. In Betrieben, welche zum Teil 24 Stunden/7 Tage produzieren, muss Strom als Produktionsfaktor immer zur Verfügung stehen und dies zu international konkurrenzenzfähigen Preisen. Eine vorzeitige Abschaltung der Kern­kraft­werke und somit eine Reduktion der Bandenergiekapazität würde die Versorgungssicherheit massiv gefährden. Die Schweiz wäre dann noch abhängiger von Stromimporten aus dem Ausland und damit auch von den beschränkten Netzkapazitäten an der Nordgrenze.

Für die energieintensiven Basisindustrien und für den Werkplatz Schweiz sind Versorgungssicherheit und Energiekosten existenziell. Der Strom muss immer 24 Stunden 7 Tage die Woche zur Verfügung stehen und dies zu international konkurrenzfähigen Preisen.

Für die energieintensiven Basisindustrien und für den Werkplatz Schweiz sind Versorgungssicherheit und Energiekosten existenziell. Der Strom muss immer 24 Stunden 7 Tage die Woche zur Verfügung stehen und dies zu international konkurrenzfähigen Preisen.

Die Strompreise könnten sich massiv erhöhen, was für die Basisindustrien wegen Ihrer energieintensiven Prozesse verheerend wäre und die Wettbewerbsfähigkeit massiv verschlechtern und Arbeitsplätze in der Schweiz gefährden würde. Für einen privaten Haushalt bedeutet eine Strompreiserhöhung von 1 Rp./kWh Mehrkosten von lediglich ca. 45 CHF/Jahr, während dies für die einzelnen energieintensiven Unternehmen Mehrkosten von mehreren Millionen Franken verursacht, welche in diesem wirtschaftlichen Umfeld nicht kompensiert oder im Markt weitergegeben werden können. Zumal ja dieser Kostenschub dann nur die Schweiz und nicht das benachbarte Ausland betreffen würde.

Die von Ideologie getriebene Initiative der Grünen ist zu extrem, bringt umwelt- und klimapolitisch eine Verschlechterung und schadet dem Werkplatz Schweiz. Sie ist daher klar abzulehnen.

Die Annahme der Atomausstiegsinitiative würde darum für die energie­intensiven Branchen besonders massive Auswirkungen haben und zu Verlagerungen und Stellenabbau führen. Bereits heute müssen sich insbesondere die exportorientierten Branchen aufgrund der Frankenstärke enorme Kostensparmassnahmen verschreiben, um international konkurrenzfähig zu bleiben. Wenn wir „hausgemacht“ diesen Branchen einen weiteren Kostenschub mit explodierenden Energiepreisen zumuten, werden hier zahlreiche Firmen in ihrer Existenz bedroht.

Das Ausland beneidet uns wegen unserer nahezu CO2-neutralen Stromproduktion aus Kern- und Wasserkraft. Diese hervorragende Situation würde mit der vorzeitigen Abschaltung der Kernkraftwerke und mit dem damit verbundenen Import von Kohlestrom aus dem Ausland massiv verschlechtert. Umwelt- und Klimapolitisch sind die Initianten auf dem Holzweg und sie machen die grossen Bemühungen und messbaren Erfolge der energieintensiven Unternehmen bei der CO2-Emissionsminderung wieder zunichte. Ein weiterer Teil des dann fehlenden Stroms müsste wohl aus Kernkraftwerken in Frankreich, wovon deren rund sechzig am Netz sind, importiert werden. Ein besseres Beispiel für „Vogelstrausspolitik“ ist wohl kaum anzuführen: Kernkraftwerke in der Schweiz abschalten, um dann Atomstrom aus Frankreich zu importieren!

Die von Ideologie getriebene Initiative der Grünen ist zu extrem, bringt umwelt- und klimapolitisch eine Verschlechterung und schadet dem Werkplatz Schweiz. Sie ist daher klar abzulehnen.

LINK
www.ausstiegsinitiative-nein.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: