Jetzt bezahlen = künftig bezahlen

19 Aug

Die AHV-Reform ist eine teure Scheinreform. Sie kostet viel, aber sichert keine Renten. Zu den Verlierern gehören alle Gesellschaftsschichten und Alterskategorien. Selbst die vermeintlichen Profiteure der Übergangs­generation werden mit einem Ja sofort stark belastet. Da die Scheinreform nicht saniert, rutscht die AHV bereits 2027 wieder in die roten Zahlen. Dass dann alle noch viel stärker zur Kasse gebeten werden, ist heute schon klar.

Der Kostenrechner des Schweizerischen Gewerbeverbandes sgv deckt die Kosten für die einzelnen Bevölkerungsgruppen auf.

  • Junge – Junge zahlen überproportional viel – ihre Renten sind nicht gesichert. Kostentreiber für die Jungen
    • Erhöhung der Lohnbeiträge wirkt über ganze Berufslaufbahn
    • Erhöhung der Mehrwertsteuer: alle Konsumgüter werden teurer
    • Finanzierung der Kompensationsmassnahmen über ganze Berufslaufban
    • Fallbeispiel: Ein 35-jähriger Mann mit einem Bruttolohn von CHF 80’000:
      Mehrkosten für Arbeitnehmer: jährlich plus 895 Franken
      Mehrkosten für Arbeitgeber: jährlich plus 655 Franken
      Total Mehrkosten pro Jahr: 1550 Franken
    • Mehrkosten machen über 1.9% des Bruttolohnes aus
  • Rentner – Heutige Rentner erhalten keinen AHV-Rentenzuschlag von 70 Franken und keinen höheren Ehepaarplafonds, müssen aber zahlen. Kostentreiber für die Rentner
    • Erhöhung Mehrwertsteuer
    • Mehrbeiträge für erwerbstätige Rentner aufgrund Streichung des Freibetrags
    • Fallbeispiel: Ein 71-jähriger Rentner mit einem Bruttoeinkommen von CHF 50’000:
      Mehrkosten aufgrund Mehrwertsteuererhöhung: jährlich plus 180 Franken
    • AHV-Reform frisst 0.36 % des Einkommens weg
  • Personen mit tiefem Einkommen – Starke Belastung gerade im Niedriglohnbereich. Kostentreiber für Personen mit tiefem Einkommen
    • Überproportional hohe Mehrkosten für die BVG-Kompensation im Niedriglohnbereich (Senkung Umwandlungssatz im Obligatorium)
    • Erhöhung der Lohnbeiträge schmerzt mit tiefen Einkommen speziell
    • Erhöhung Mehrwertsteuer belastet speziell diese Bevölkerungs­gruppe (höchster Mehrwertsteuer-Belastungsquotient)
    • Fallbeispiel: 45-jährige alleinerziehende Mutter mit Bruttolohn CHF 40’000
      Mehrkosten für Arbeitnehmer: jährlich plus 1001 Franken
      Mehrkosten für Arbeitgeber: jährlich plus 857 Franken
      Total Mehrkosten pro Jahr: 1858 Franken
    • Mehrkosten machen 4.6% des Bruttolohnes aus
  • Empfänger von Ergänzungsleistungen – Als wirklich Bedürftige haben Empfänger von Ergänzungsleistungen mit der ungerechten Reform am Schluss weniger im Portemonnaie. Kostentreiber für Empfänger von Ergänzungsleistungen
    • Erhöhung der Mehrwertsteuer belastet Personen mit tiefen Budget überproportional
    • Die Erhöhung der AHV-Renten um 70 Franken führt dazu, dass die Ergänzungsleistungen um genau diesen Betrag gekürzt werden. Im Gegensatz zu Ergänzungsleistungen sind die AHV-Renten steuerpflichtig. Die betroffenen Personen erleiden dadurch Einbussen.
    • Verlust von Vergünstigungen oder Befreiung von Kosten (Bspw. BillagGebühr) wenn durch Kürzung der Ergänzungsleistungen dieser Anspruch erlischt.
  • Übergangsgeneration – Personen aus der Übergangsgeneration (45-64-Jährige) gelten als vermeintliche Profiteure der Reform. Auch sie werden aber stark zur Kasse gebeten. Kostentreiber für Über­gangs­generation (vermeintliche Profiteure)
    • Erhöhung Lohnbeiträge
    • Erhöhung Mehrwertsteuer
    • Kompensationsmassnahmen berufliche Vorsorge
    • Fallbeispiel: 53-jähriger Mann mit einem Bruttolohn von CHF 75’000
      Mehrkosten für Arbeitnehmer: jährlich plus 930 Franken
      Mehrkosten für Arbeitgeber: jährlich plus 705 Franken
      Total Mehrkosten pro Jahr: 1636 Franken
    • Mehrkosten machen 2.18% des Bruttolohnes aus

LINK

www.ahv-rechner.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: