Die AHV-Reform wirkt wie ein Brandbeschleuniger

27 Aug

Filippo Leutenegger, Stadtrat Zürich, FDP

Heute brennt das AHV-Haus. Die AHV muss saniert werden. Wirksame Gegenmassnahmen sind nötig. Ansonsten geht die AHV kaputt. Wer aber das Falsche tut, facht das Feuer weiter an und provoziert die Explosion. Genau das tun die Befürworter der jetzigen schlechten Reform. „Lieber eine schlechte Reform anstatt gar keine“. So versuchen sie die gefährliche La­dung zu verkaufen. Doch das wirkt wie Wasser auf brennendes Öl – es führt zur Katastrophe.

 

Die AHV-Reform, die am 24. September zur Abstimmung kommt, ist keine Sanierung. Sie reisst neue Milliardenlöcher in die AHV. Die Probleme der staatlichen Altersvorsorge werden damit nicht gelöst, sondern verschärft. Dabei wären echte Reformen sehr wichtig. Dies aus folgenden Gründen: Wir werden immer älter. Und weil die Babyboomer-Jahrgänge in Pension gehen, werden in den nächsten Jahrzehnten immer mehr Rentner immer weniger Erwerbstätigen gegenüberstehen. Es braucht deshalb eine Sanie­rung, damit wir die AHV als wichtigste Sozialversicherung langfristig wieder auf gesunden Boden stellen können. Es braucht eine echte Sanierung, da­mit die Jungen wieder daran glauben, dass sie im Alter wirklich mit einer Rente rechnen können.

Damit wir echte Reformen erreichen können, braucht es ein Nein am 24. September 2017 zur vorliegenden Scheinreform. Denn es gibt Alternativen, die wirken anstatt die Situation der AHV komplett aus dem Ruder laufen zu lassen. Nehmen wir die jetzige Scheinreform an, steht die AHV in wenigen Jahren im Vollbrand. Um massiv einschneidende Massnahmen würden wir dann nicht mehr herumkommen. Auf das richtige Löschmittel kommt es an. Ich empfehle Ihnen deshalb ein Nein zur AHV-Reform am 24. September 2017.

LINKS

www.generationenallianz.ch

www.so-ungerecht.ch

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: